Unser Auftritt im Krämer Megastore Neukirchen-Vlyn

30. Oktober 2018 at 05:45

Am vergangenen Wochenende haben Amy und ich sich, wie auch schon im vergangenen Jahr, auf den Weg nach Neukirchen-Vlyn zum Jubiläum des dortigen Krämer Megastores gemacht. Die ganze Woche über war ich eigentlich nicht nervös, da mir die Atmosphäre im letzten Jahr so gut gefallen hat. Als dann aber am Samstagmorgen der Wecker geklingelt hat, war ich doch ein wenig aufgeregt.

Zum Glück wurden wir auf unserem Ausflug wieder von lieben Helferlein begleitet, sodass ich die Nervosität schnell ablegen konnte. Ich war mir bezüglich unserer kleinen Vorführung gar nicht sicher, was ich zeigen wollte. Da der Boden letztes Jahr so tief war, habe ich mich gegen das Reiten entschieden. Wir hatten geplant einfach ein paar Zirkuslektionen zu zeigen und ich wollte auch einige Elemente für Schrecktraining zeigen.

Leider konnte ich meine pinke Plane nicht finden, also haben wir improvisiert und den kleinen Handstaubsauger und Mamas schicken Regenschirm in unser Programm eingebaut. Ein Glück, dass meine Eltern immer etwas Nützliches im Kofferraum aufbewahren.

Nachdem tollen Verladetraining davor die Tage, war ich sehr optimistisch, dass wir hierbei keine Probleme haben werden. Da hat mir das Pony aber einen Strich durch die Rechnung gemacht: Schon auf dem Hinweg mussten wir eine gute Viertelstunde diskutieren.

Vor Ort war Amy aber gut drauf. Nicht 100%-ig konzentriert wie zu Hause, aber sie hat toll mitgemacht. Ich konnte alle Lektionen abfragen und sie blieb sogar richtig entspannt liegen, während ich vorgetragen habe. Es war toll auf seinem liegenden Pferd zu sitzen, während man dem Publikum etwas berichtet hat.

Besonders schön war das Ende, denn da kamen alle kleinen Fans zu uns und durften einmal auf einem liegenden Pferd sitzen. Jedes Kind hat Amy ein Leckerli gegeben und durfte sie dann streicheln und kuscheln. Amy ist da schon eine ziemliche Diva und genießt es absolut im Mittelpunkt zu stehen.

Am 10. November werden wir zu einem weiteren Jubiläum fahren und zwar nach Leichlingen/Leverkusen. Für den Auftritt da habe ich mir vorgenommen, etwas über das Leben als Blogger zu erzählen. Natürlich darf auch hier Amy wieder zeigen, was sie kann.

Nach unserem Auftritt durfte Amy noch im Paddock chillen, während wir eine Runde im Laden shoppen waren. Lange habe ich sie mir gewünscht, jetzt ist sie eingezogen: Eine bordeauxfarbene Reithose. Ich habe bereits eine gefütterte Winterreithose, wollte aber noch eine normale.

Amy sollte eine neue Abschwitzdecke bekommen, welche es leider nicht in ihrer Größe gab. Dem Internet sei Dank, habe ich sie aber nun doch bekommen und Amy ist zufrieden.

Wir freuen uns sehr auf das nächste Jubiläum 🙂