Animalon – die flexible Pferdebürste

18. Oktober 2018 at 06:37

Schon vor einiger Zeit bin ich auf die Bürsten von Animalon aufmerksam geworden. Die Leute klangen so begeistert, doch ich konnte mir nicht vorstellen, was an den Bürsten so besonders sein sollte. Dennoch hatten sie meine Aufmerksamkeit gewonnen und ich habe ihren Account auf Instagram abonniert und die Erfahrungen anderer Pferdemädchen verfolgt.

Irgendwie hat sich mit der Zeit dann doch das Verlangen entwickelt, die Bürsten einmal selbst zu testen. Als ich das Angebot erhielt, war ich sehr happy und habe mich auf mein Päckchen gefreut.

Schon beim Auspacken hatte ich dann eine Menge Spaß, weil ich die Bürsten als kleine Monsterhandpuppen zum Spielen benutzt habe und sie so Amy vorgestellt habe. Amy war sehr interessiert und hat erstmal versuch eine Bürste zu fressen. Seitdem ist das Putzen bei uns immer ein kleines Kasperletheater, wo Amy und die Bürste um die Wette flehmen.

Das besondere an den Bürsten ist die Flexibilität, denn die Bürsten sind in 3 Bereiche geteilt und somit passen sie sich anatomisch dem Pferdekörper an. Während das Putzen mit einer starren Bürste einen viel kleineren Bereich des Pferdes reinigt, deckt die flexible Bürste bei jedem Streichen eine größere Fellfläche ab. Besonders an Stellen wie den Beinen, lässt sich das Fell viel leichter putzen.

Es ist tatsächlich ein Unterschied, ob ich eine herkömmliche Bürste oder die flexible von Animalon benutze. Mir macht das Putzen mit den Bürsten mehr Freude und auch Amy ist sichtlich zufrieden. Ich habe den Eindruck, dass sie mit diesen Bürsten tatsächlich mehr glänzt.

Wir haben die Wurzelbürste CareFlexfür Beide und groben Schmutz, den Striegel CareFlex zum Entfernen von Haaren im Fellwechsel und zu Massagezwecken und die Kardätsche CareFlex, um auch den letzten Staub aus dem Fell zu bekommen. Außerdem haben wir die kleine weiche Gesichtsbürste und einen Hufauskratzer. Ich glaube für die kalten Wintertage fehlt und jetzt noch der Massagestriegel, damit ich das Pony noch mehr verwöhnen kann. Und die Fellglanzbürste, für Fotoshootings. Die beiden darf Amy sich zu Weihnachten wünschen.

Ein weiterer Pluspunkt der Bürsten ist die verstellbare Klettschlaufe. Die Bürste lässt dich nämlich der Reiterhand anpassen. So bekommen auch kräftige Männer ihre Hand durch die Halteschlaufe und bei zarten Kinderhänden ist der Halt ebenfalls gewährleistet.

Wir sind jedenfalls super zufrieden mit unseren Animalon-Bürsten und haben seitdem noch ein wenig mehr Freude im Stallalltag 🙂