Über Einhörner, Glitzer und Pink

23. August 2017 at 05:30

Wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, wären Amy und ich gerne kleine Prinzessinnen. Im normalen Leben ist es ernst genug und der Alltag verlangt einem schon einen Haufen Vernunft ab, da finde ich es nur fair, wenn man das Ponyhofleben einfach mal in vollen Zügen genießen kann.

Grade im Beruf oder Studium, aber eben auch bei Terminen beim Zahnarzt oder so, gibt einem die Gesellschaft vor, welche Kleidung man zu tragen hat, weil Einhörner schließlich unseriös sind. Doch am Stall finde ich es schön, einfach seine lustige und lebensfrohe Art ausleben zu können, ohne dass sich groß jemand wundert. Zugegeben, der eine oder andere Reiter mag die Portion Pink und Glitzer an uns vielleicht auch merkwürdig finden, aber da muss man als Ponyprinzessin eben auch einfach mal drüber stehen.

Ich find Einhörner ganz cool, allerdings nimmt der Boom schon ein wenig überhand. Bei meinem letzten Einkauf musste ich feststellen, dass es von Klopapier, über Sekt, bis hin zu Ketchup mittlerweile alles im Einhornstil gibt. Natürlich nahm ich das Klopapier mit, aber mich stört es ein wenig, dass es jetzt so Mainstream ist. Es sei auch mal dahingestellt, dass jemand sämtliche Einhornlebensmittel braucht, aber warum auch nicht?!

Ein wenig verliebt bin ich allerdings in meine neuen HKM Einhornsocken und dem dazu passenden T-Shirt. Als Ponyprinzessin ist es denke ich ok, wenn man am Stall mit kleinen Einhörnern auf den Socken rumläuft. Für das seriöse Reiten kann man ja schließlich einfach schnell die Stiefel drüber ziehen, bevor die Reitlehrerin merkt, dass man etwas anders ist als die anderen Kinder.

Aber dem kleinen Mädchen in mir drin sind Pink und Glitzer am Pferd natürlich noch wichtiger als Einhörner. Amy hat viel Zubehör in pink. Neben drei Schabracken in den Mädchenfarben rosa und pink, hat sie auch passende Bandagen und jetzt auch Hufglocken.

Die Hufglocken sind wirklich der Hammer, denn sie funkeln und glitzern schon ziemlich. Ich weiß auch gar nicht, was genau mich an Glitzer so sehr fasziniert, aber es sieht einfach toll aus. Wo wir grade bei Glitzer sind: Wir haben pinke Steigbügel mit kleinen Glitzersteinen. Abgesehen vom optischen sind die HKM Steigbügel einfach toll. Oftmals findet man bunte Steigbügel nur aus leichtem Kunststoff und das ist mir zum Reiten irgendwie zu gefährlich. Ich habe lieber Steigbügel aus Metall, da diese schwerer sind und ich so das Gefühl habe, dass man nicht so leicht hängen bleiben kann, falls es mal zu einem Sturz kommt. Die Steigbügel sind einfach schick und ich mag den Kontrast vom schwarzen Sattel zu denk pinken Bügeln wirklich gerne.

Für viele mag ein Set bestehend aus Schabracke und Bandagen in pink vielleicht too-much sein, aber ich finde farbige Steigbügel sind ein tolles Accessoires. Wenn ich mich in meinem Spind umschaue, sehe ich außerdem noch einen Stirnriemen mit pinken und rosa Steinen, welcher nur häufig unter Amys dickem Schopf gar nicht zur Geltung kommt.

Wenn das Pferd pink tragen darf, darf die Reiterin das natürlich auch. Ich habe pinke Westen und Socken, aber eben auch eine tolle pinke Reithose. Die Reithose habe ich jetzt schon einige Jahre, aber sie hat einen coolen Pinkton, dass ich damals einfach nicht an ihr vorbei kam. Außerdem haben ich tollen Magic Tack Handschuhe von Hauke Schmidt, mit einem pinken Patch.

Ich glaube Amy ist manchmal echt froh, dass sie ein Mädchen ist. Ich befürchte mein Pferd würde auch als gestandener Mann nicht vollkommen an Pink vorbei kommen.

Ich finde es einfach so schön, wenn das gesamte Outfit farblich zusammen passt. An Amys neuer HKM Schabracke gefällt mir aber die Qualität besonders. Die Schabracke ist relativ dick, also nicht so dick, das Amy schwitzt, aber eben so dick, dass ich das Gefühl habe, dass sie den Sattel gut abpolstert. Ich bin jetzt schon einige Male bei warmen Wetter geritten und sie nimmt den Schweiß super auf. Und durch die Akzente in navy wirkt das Set auch gar nicht ganz so mädchenhaft.

Aber wahre Prinzessinnen können eigentlich nicht genug Pink und Glitzer tragen 🙂