Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke im November

3. November 2017 at 14:17

Wie dem ein oder anderen aufgefallen sein dürfte bin ich ein Fan von außergewöhnlichem Zubehör, im Sinne von möglichst farbenfroh und am besten mit Glitzer. Seit ich Amy habe, schaue ich mir gerne die aktuellen Pferde- und Reitertrends an. Ich finde es schön aufzufallen und habe Freude an bunten Sachen.

Zum Glück steht Amy ja auch fast jede Farbe, sodass ich immer wieder etwas Schönes für uns beide zum Anziehen finde, natürlich auch gerne im Partnerlook.

Ich möchte euch nun meine heutige Top 5 für diesen Monat vorstellen:

1 Das Einhorn T-Shirt von HKM

Für jeden Einhornfan ein absolutes Must-Have. Ich finde das T-Shirt wirklich total süß. Für die kleinen Einhorn-Fetischisten unter uns gehört so ein niedliches T-Shirt doch einfach in den Kleiderschrank. Ich meine schließlich habe ich auch schon Küchenrolle und Klopapier mit Einhorn, da durfte ein T-Shirt einfach nicht fehlen.

2 Paul Hewitt Uhr aus der MissOcean-Kollektion

Ich bin einfach so verliebt in die schicke Uhr. Das ist zwar mal ein Produkt, dass nicht klassisch mit dem Reiten zu tun hat, aber auch am Stall muss man ja wissen, wie viel Uhr wir grade haben. Mir gefällt das Design einfach total und die Uhr trage ich natürlich nicht nur am Stall, sondern auch in der Arbeit.

3 Leckerlibeutel von Krämer

Für die gemeinsame Arbeit ist es absolut praktisch, wenn meine seine Belohnungskekse sicher aufbewahren kann. Ich habe einfach nicht gerne Kekse in der Tasche, da diese immer bröseln und man später eine Sauerei in der Tasche hat. Der Beutel ist super nützlich, da man die Kekse direkt griffbereit hat, falls man sein Pony belohnen möchte.

4 Springstar Schal

Der Winter hat begonnen und ich liebe es mich an kalten Tage in einen kuschligen Schal zu wickeln. Der Schal ist super weich und hält schon warm. Außerdem gefallen mir die Farben sehr gut, da sie recht schlicht sind und somit zu vielen Outfits kombiniert werden können.

5 Braune Stiefel von Botas Conin

Passend zum Herbst sind bei mir die wunderschönen braunen Stiefel eingezogen. Nachdem ich immer nur schwarze Stiefel hatte, finde ich sind diese eine tolle Abwechslung. Die extra von mir ausgesuchten Glitzersteine gefallen mir besonders, denn sie veredeln die Stiefel, ohne dass sie übertrieben sind.

Schaut doch auch nächsten Monat wieder bei „Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke“ vorbei.

Flower Power

21. Oktober 2017 at 13:31

Passend zum Frühhhhliii…. ich meine den Herbst, ist ein neues Outfit bei uns eingezogen. Vor einigen Wochen bin ich auf einen Laden aus Polen gestoßen, der zauberhafte Schabracken anbietet. Wie ihr ja wisst, liebe ich außergewöhnliche Outfits für Reiter und Pferd und da führte an dem Set irgendwie kein Weg dran vorbei.

Ich entdeckte auf der Homepage von Lovequestrian mehrere Schabracken, die ich super cool fand, allerdings sagte mir das Blumenwunder doch am meisten zu. Besonders cool fand ich auch die passenden Bandagierunterlagen. Auf den ersten Blick wirkt das Set vielleicht schon recht blumig, aber sieht man es erstmal auf dem Pferd, dann ist es wunderschön. Durch den Sattel und die Bandagen werden ja teile der Blumen bedeckt, sodass es an Amy einfach zauberhaft aussieht.

Als ich das Paket vom Nachbarn abgeholt hatte, wurde der Inhalt natürlich sofort inspiziert und freudig begutachtet. Nachdem ich es kaum erwarten konnte, Amy das Set zu zeigen, nahm ich es so schnell es ging für Bilder mit in den Stall.

Die Ergebnisse seht ihr ja sowohl hier, als auch auf Instgram und Facebook. Da das Set schon etwas Besonderes ist, haben wir auch ein LookBook-Video dazu gedreht, welches ihr euch auf Youtube anschauen könnt.

Der Versand aus Polen lief ohne Komplikationen und war sehr zügig. Falls jemand bedenken hat, etwas aus dem Ausland zu bestellen: Das Team von Lovequestrian spricht deutsch. Ebenso sind auch die Homepage und der Shop mit den Produktbeschreibungen auf Deutsch. Es lohnt sich auf jeden Fall dort vorbeizuschauen.

Natürlich gibt es auch Exemplare, die ein bisschen schlichter sind, aber mir hat eben die „Black Flower Power“ am besten gefallen. Zu dieser Schabracke gibt es auch noch eine dezente Version, wo die Schabracke schwarz ist und lediglich mit einen blumigen Streifen verziert ist.

Sowohl die Schabracke, als auch die Unterlagen sind aus einem interessanten Material. Sie fühlen sich sehr schön an, außerdem sieht die Schabracke mit dem Metallemblem sehr edel aus. Auch wenn das jetzt etwas komisch klingt, aber der Shop hat wirklich liebevoll gestaltete Prospekte. Ich finde einfach, dass man sowohl bei dem Internetauftritt und den Prospekten, aber eben vor allem auch bei den Produkten die Liebe zum Detail spürt.

Ich bin einfach total verliebt in das Outfit.

 

Das richtige Outfit für ein Fotoshooting

29. August 2017 at 06:06

In den letzten Jahren hatten wir ja schon das ein oder andere Shooting. Ich stelle mir jedes Mal schon Tage vorher die Frage, was wir bloß anziehen sollen. Das richtige Outfit hängt natürlich auch immer vom Thema des Shootings ab. Machen wir Reitbilder ist die Outfitwahl verhältnismäßig leicht. Natürlich muss ich mich auch dann noch zwischen einem unsere farbigen Sets entscheiden und schauen, dass auch meine Kleidung farblich zu Amys Outfit passt, aber da entscheidet zur Not einfach das Los. Schließlich ist Amy ja Profimodel und ihr stehen eh ziemlich viele Farbtöne.

Problematisch wird die Auswahl der Kleidung eigentlich erst, wenn wir vorhaben alternative Bilder zu machen, eben keine klassischen Reitfotos.  Mir ist es wichtig, dass ich mich in dem Outfit dann wohl fühle und es sich auch für Bilder mit Pferd eignet.

Kleider sehen immer schön aus, allerdings macht es wenig Sinn ein kurzes und sehr enges Kleid zu wählen, da dies auf Fotos, besonders wenn man auf dem Pferd sitzt, oft nicht sehr schön aussieht. Ich hatte auch schon mal ein trägerloses Kleid an, aber weil man sich beim Shooting doch viel bewegt, finde ich es ziemlich unpraktisch. Es ist schwer genug sich auf sich selbst und das Pferd zu konzentrieren, da habe ich einfach keine Lust auch noch ständig am Kleid rum zu zupfen.

Für schicke Fotos ist es mir wichtig, dass mein Pferd möglichst frei fotografiert wird, ohne dass ich Angst haben muss, dass das Pony doch mal einen Ausflug ohne mich macht. Ich kann bei Amy ziemlich gut abschätzen, wie ihre Laune ist und wo wir auch ganz frei Bilder machen können. Auf abgezäuntem Gelände ist dies natürlich nie ein Problem, aber wenn man doch mal an einer Location shootet, wo dies nicht gegeben ist, muss das Pferd etwas tragen, womit eine permanente Kontrolle gegeben ist.

Da ich Bilder mit Trense nicht so schön finde, wenn ich im Kleid daneben stehe musste eben ein Halfter her. Bedingt nutze ich auch mal einen Halsring bei Shootings, aber ob Amy ganz frei oder nur mit Halsring da steht, hat auf meine Einwirkungskraft natürlich auch nicht viel Einfluss.

Umso mehr freut es mich, dass ich nun etwas gefunden habe, dass funktional und schick zugleich ist. Wir haben ein Knotenhalfter mit passendem Seil von Catorin. Das Schöne an dem Halfter ist, dass es besonders fein ist. Ich finde es sieht auf Bildern sehr edel aus, denn bis auf ein paar Perlen ist es sehr dezent gehalten. Die Halfter werden alle in liebevoller Handarbeit gefertigt.

Sollte der Fotograf den Wunsch verspüren, dass Halfter nachträglich weg zu retuschieren, ist dies natürlich um einiges leichter und weniger aufwendig, als wenn das Pferd ein breites normales Halfter trägt.

Das Halfter von Catorin gibt es in mehreren Farben, wir besitzen es in Bordeaux, da die Farbe am besten zu Amys Fell passt. Diese Woche hatte das Halfter seinen ersten Einsatz und die Ergebnisse sprechen für sich.

Ich denke uns wird das Halfter in Zukunft noch bei vielen Shootings begleiten.

Link zu Catorin: www.catorin.de

Die Fotos sind aus unserem wunderbaren Shooting mit Katja von „Fellfotografie“ die ihre unter: https://fellfotografie.jimdo.com/ findet.

Über Einhörner, Glitzer und Pink

23. August 2017 at 05:30

Wie euch sicherlich schon aufgefallen ist, wären Amy und ich gerne kleine Prinzessinnen. Im normalen Leben ist es ernst genug und der Alltag verlangt einem schon einen Haufen Vernunft ab, da finde ich es nur fair, wenn man das Ponyhofleben einfach mal in vollen Zügen genießen kann.

Grade im Beruf oder Studium, aber eben auch bei Terminen beim Zahnarzt oder so, gibt einem die Gesellschaft vor, welche Kleidung man zu tragen hat, weil Einhörner schließlich unseriös sind. Doch am Stall finde ich es schön, einfach seine lustige und lebensfrohe Art ausleben zu können, ohne dass sich groß jemand wundert. Zugegeben, der eine oder andere Reiter mag die Portion Pink und Glitzer an uns vielleicht auch merkwürdig finden, aber da muss man als Ponyprinzessin eben auch einfach mal drüber stehen.

Ich find Einhörner ganz cool, allerdings nimmt der Boom schon ein wenig überhand. Bei meinem letzten Einkauf musste ich feststellen, dass es von Klopapier, über Sekt, bis hin zu Ketchup mittlerweile alles im Einhornstil gibt. Natürlich nahm ich das Klopapier mit, aber mich stört es ein wenig, dass es jetzt so Mainstream ist. Es sei auch mal dahingestellt, dass jemand sämtliche Einhornlebensmittel braucht, aber warum auch nicht?!

Ein wenig verliebt bin ich allerdings in meine neuen HKM Einhornsocken und dem dazu passenden T-Shirt. Als Ponyprinzessin ist es denke ich ok, wenn man am Stall mit kleinen Einhörnern auf den Socken rumläuft. Für das seriöse Reiten kann man ja schließlich einfach schnell die Stiefel drüber ziehen, bevor die Reitlehrerin merkt, dass man etwas anders ist als die anderen Kinder.

Aber dem kleinen Mädchen in mir drin sind Pink und Glitzer am Pferd natürlich noch wichtiger als Einhörner. Amy hat viel Zubehör in pink. Neben drei Schabracken in den Mädchenfarben rosa und pink, hat sie auch passende Bandagen und jetzt auch Hufglocken.

Die Hufglocken sind wirklich der Hammer, denn sie funkeln und glitzern schon ziemlich. Ich weiß auch gar nicht, was genau mich an Glitzer so sehr fasziniert, aber es sieht einfach toll aus. Wo wir grade bei Glitzer sind: Wir haben pinke Steigbügel mit kleinen Glitzersteinen. Abgesehen vom optischen sind die HKM Steigbügel einfach toll. Oftmals findet man bunte Steigbügel nur aus leichtem Kunststoff und das ist mir zum Reiten irgendwie zu gefährlich. Ich habe lieber Steigbügel aus Metall, da diese schwerer sind und ich so das Gefühl habe, dass man nicht so leicht hängen bleiben kann, falls es mal zu einem Sturz kommt. Die Steigbügel sind einfach schick und ich mag den Kontrast vom schwarzen Sattel zu denk pinken Bügeln wirklich gerne.

Für viele mag ein Set bestehend aus Schabracke und Bandagen in pink vielleicht too-much sein, aber ich finde farbige Steigbügel sind ein tolles Accessoires. Wenn ich mich in meinem Spind umschaue, sehe ich außerdem noch einen Stirnriemen mit pinken und rosa Steinen, welcher nur häufig unter Amys dickem Schopf gar nicht zur Geltung kommt.

Wenn das Pferd pink tragen darf, darf die Reiterin das natürlich auch. Ich habe pinke Westen und Socken, aber eben auch eine tolle pinke Reithose. Die Reithose habe ich jetzt schon einige Jahre, aber sie hat einen coolen Pinkton, dass ich damals einfach nicht an ihr vorbei kam. Außerdem haben ich tollen Magic Tack Handschuhe von Hauke Schmidt, mit einem pinken Patch.

Ich glaube Amy ist manchmal echt froh, dass sie ein Mädchen ist. Ich befürchte mein Pferd würde auch als gestandener Mann nicht vollkommen an Pink vorbei kommen.

Ich finde es einfach so schön, wenn das gesamte Outfit farblich zusammen passt. An Amys neuer HKM Schabracke gefällt mir aber die Qualität besonders. Die Schabracke ist relativ dick, also nicht so dick, das Amy schwitzt, aber eben so dick, dass ich das Gefühl habe, dass sie den Sattel gut abpolstert. Ich bin jetzt schon einige Male bei warmen Wetter geritten und sie nimmt den Schweiß super auf. Und durch die Akzente in navy wirkt das Set auch gar nicht ganz so mädchenhaft.

Aber wahre Prinzessinnen können eigentlich nicht genug Pink und Glitzer tragen 🙂

Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke im August

14. August 2017 at 06:51

Wie dem ein oder anderen aufgefallen sein dürfte bin ich ein Fan von außergewöhnlichem Zubehör, im Sinne von möglichst farbenfroh und am besten mit Glitzer. Seit ich Amy habe, schaue ich mir gerne die aktuellen Pferde- und Reitertrends an. Ich finde es schön aufzufallen und habe Freude an bunten Sachen.

Zum Glück steht Amy ja auch fast jede Farbe, sodass ich immer wieder etwas Schönes für uns beide zum Anziehen finde, natürlich auch gerne im Partnerlook.

Ich möchte euch nun meine heutige Top 5 für diesen Monat vorstellen:

1 Pinke Steigbügel von HKM

Ich bin total verliebt in die farbigen Steigbügel von HKM. Auch wenn es sie in vielen Farben gibt, war klar, dass wir diese in pink benötigen. Es ist ein tolles farbliches Highlight zum Outfit und besonders mag ich die kleinen Glitzersteine. Da ich keine Kunststoffsteigbügel mag, da ich Angst habe in diesen leichten Dingern hängen zu bleiben, bin ich froh, dass HKM auch stabile in tollen Farben anbietet.

2 Maritim-Schabracke von Krämer

Die tolle Schabracke in navy ist mit kleinen Ankern verziert und sieht einfach super schick aus. Der Stoff ist nicht zu dick, sodass sie auch an wärmeren Tagen super genutzt werden kann. Selbstverständlich findet man versteckte kleine pinke Highlights in dem Outfit.

3 Der Halsring

Ich reite zwischendurch immer sehr gerne mal mit Halsring. Bei der Arbeit auf dem Platz lässt sich so leicht überprüfen, wie fit man bei Gewichts- und Schenkelhilfen ist. Für Fotos im Grünen eignet sich der Halsring natürlich besonders gut, da er ein Gefühl von Freiheit vermittelt.

4 Biorepell

Sommerzeit ist ja leider auch Fliegenzeit. Egal ob beim Putzen oder Reiten, die kleinen Biester rauben einem den letzten Nerv. Da man sich und das Pferd ja leider nicht vollständig in einen Schutzpanzer hüllen kann, ist Fliegenspray eine gute Alternative. Wir nutzen aktuell das gut duftende von Biorepell.

5 Glitzerhalfter mit passendem Strick von HKM

Prinzessinnenpony durch und durch. Das pinke Halfter strahlt einfach so richtig toll und funkelt mit seinen schicken Glitzersteinen. Ich finde die Farbe absolut toll am Pony und finde das Set auch von der Qualität echt klasse.

Schaut doch auch nächsten Monat wieder bei „Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke“ vorbei.

Grau grau grau – sind alle meine Kleider

1. August 2017 at 05:45

Ja, zugegeben: Möglicherweise hat mein Pony mehr zum Anziehen, als es wirklich braucht. Ich habe einfach das Problem, dass ich es liebe mein Tierchen in schicken bunten Outfits zu sehen und so kommt es immer mal wieder vor, dass ich für meine Prinzessin ein neues Set kaufe. Wir haben mittlerweile schon einige Farben in unserem Kleiderschrank und ich möchte euch einfach mal ein paar dieser Sets vorstellen.

Manchmal denke ich, es wäre besser gewesen einen Schecken zu kaufen, denn denen steht bei weitem nicht so viel, wie einem Haflinger. Es gibt nur wirklich wenige Farben, die mir auf dem Hafifell so gar nicht gefallen. Egal ob blau, rot oder grün, die Dame kann einfach alles tragen. Zum Glück ist sie eine Stute, ansonsten würden wir bestimmt des Öfteren mal schräg angeschaut, weil ich nicht glaube, dass Pink bei mir vor einem männlichen Pony Halt gemacht hätte.

Wenn ich Amy in einem schicken Set sehe, habe ich manchmal das Gefühl, dass sie ganz genau weiß wie gut sie aussieht. Vermutlich halten mich einige für verrückt, aber ich denke Amy mag es, wenn sie schick angezogen wird.

Im Alltag laufen wir meistens kunterbunt rum, zwar habe ich in fast allen Farben etwas für Pferd und Reiter, nur meistens eben nicht passend an. Steht allerdings ein Fototag an, so schaue ich schon, dass wir nicht wie Pipi Langstrumpf aussehen.

Jedes Mal wenn ich in den Keller gehe, werde ich das Gefühl nicht los, dass das Pferd mehr schicke Sachen zum Anziehen hat, als ich selbst. Aber so ist das wohl als Mutti…

Eine meiner Lieblingsfarben ist ein kräftiges Royalblau. Hier seht ihr Amy in der Schabracke Daytona von HV Polo:

 

Auch wenn ich überwiegend wirklich bunte Farben bevorzuge, muss ich sagen, dass mir weiß am Haflinger auch sehr gut gefällt. Das ist irgendwie so seriös und wenn dann noch Mähne und Schweif sauber sind, ist weiß echt schick. Amy trägt hier eine Schockemöhle Schabracke, mit silberner Biese:

 

Eine weitere Farbe, die mir einfach sehr gefällt sind Bordeauxtöne. Aus der letzten Eskadron Heritage Kollektion seht ihr hier das Merlot:

 

Nicht zu vergessen ist selbstverständlich das Iceblue von Eskadron. Die Kollektion aus 2014 gefiel mir zwar um einiges besser, als die aus dem letzten Jahr, aber da ich keine Sammlerpreise zahle, habe ich mir die aus dem Jahr 2016 gekauft:

 

Als kleine Prinzessin finde ich pink natürlich auch immer sehr schön. Hier trägt Amy nur pinke Bandagen, kombiniert zur Maritimschabracke von Krämer, auf der sich kleine Anker befinden. Dieses Set gefällt mir sehr:

 

Dies war jetzt nur eine kleine Auswahl aus Amys Kleiderschrank, aber ihr seht, ein Haflinger kann im Grunde echt alles tragen. (Natürlich auch kleine Reitermädchen durch die Gegend 🙂 )

Zu meiner Verteidigung möchte ich nur noch anbringen, dass ich die meisten meiner Outfits reduziert und nicht zum Neupreis erworben habe. Ich schaue immer, dass ich Sachen erst kaufe, wenn bereits eine neue Kollektion rausgekommen ist und die Alte entsprechend günstiger ist. Außerdem durchstöbere ich auch regelmäßig Ebay und Facebookverkaufsgruppen.

Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke im Juli

18. Juli 2017 at 05:36

Wie dem einen oder anderen aufgefallen sein dürfte, bin ich ein Fan von außergewöhnlichem Zubehör, im Sinne von möglichst farbenfroh und am besten mit Glitzer. Seit ich Amy habe, schaue ich mir gerne die aktuellen Pferde- und Reitertrends an. Ich finde es schön aufzufallen und habe Freude an bunten Sachen.

Zum Glück steht Amy ja auch fast jede Farbe, sodass ich immer wieder etwas Schönes für uns beide zum Anziehen finde, natürlich auch gerne im Partnerlook.

Ich möchte euch nun meine heutige Top 5 für diesen Monat vorstellen:

1 Maritim-Halfterset von Krämer

Bei einem Besuch im Krämer-Store entdecke ich die tolle Maritim-Kollektion. Niedliche kleine Anker auf Schabracken, Halfter oder auf dem Putzzeug. Mir gefielen zwei Farbkombinationen sehr gut: grau und navy. Da grau aber in Kombination mit hellblau war und navy mit pink, ist ja nicht schwer zu erraten, für welche Farbe ich mich entschieden habe. Das Halfter ist an Nase und Genick gepolstert und einfach nur zuckersüß.

2 Casco Mistrall 2

Der coole Helm von Casco ist erst einmal schön luftdurchlässig, was ideal für den Sommer ist. Das absolute Highlight ist aber die Möglichkeit die Farbbänder am Helm ganz individuell zu tauschen und ihn so dem jeweiligen Outfit farblich anzupassen. Ein absolutes Must-Have. Es sind alle erdenklichen Farben erhältlich: Von pink, über blau und rot, bis hin zu einem schlichten schwarz.

3 Springstar T-Shirt

Passen zum Sommer sind neue Springstar T-Shirts herausgekommen. Da wir ja dieses Jahr einen sehr warmen Sommer haben, sind T-Shirts der ideale Begleiter im Stall. Der Stoff ist richtig weich und angenehm zu tragen und das Beste ist, dass das Logo auch noch glitzert.  Das T-Shirt hat eine tolle Passform und sieht sehr schick aus. Ja, eine Prinzessin trägt halt gerne Glitzer. Für warme Sommertage ist das T-Shirt ideal.

4 Gamaschen und Glocken im Kroko-Style von English Equestrian

Ich bin ein absoluter Fan von außergewöhnlichen und kreativen Outfits. Als ich den Kroko-Beinschutz entdeckt habe, wusste ich, dass dieser einziehen muss. Optisch ist sind Gamaschen und Glocken einfach der absolute Hingucker. Die Glocken haben einen sehr flauschigen Lammfellrand und die Gamaschen haben eine super Passform. Bei mittellangen Haflingerbeinen ist es ja manchmal schwer sich zwischen Ponygröße und Warmblut zu entscheiden, so ist es ideal, dass diese auch in Vollblut erhältlich sind.

5 Mähnenspray von Cavalor

Wenn Amy ihreMähne und den Schweif über Nacht mal wieder sehr zerzaust hat, dann hilft uns das coole Mähnenspray dabei, die Frisur wieder zu richten. Mit einem angenehmen Duft sind die Haare sofort wieder leicht kämmbar. Grade für lange Mähne sehr zu empfehlen.

Schaut doch auch nächsten Monat wieder bei „Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke“ vorbei.

Apple Green – Summer Dream

18. Juni 2017 at 07:52

Normalerweise bin ich ja ein totaler Fan von Pink, schließlich schlummert in fast jedem kleinen Mädchen eine Prinzessin. Aber ich finde es natürlich auch schön, wenn man verschiedene Farben im Kleiderschrank hat. Als der neue Krämer-Katalog in der Post war, gefiel mir beim Durchblättern noch eine andere Farbe. Vor zwei Wochen war ich dann zum „nur mal schauen“ im Krämer-Store und dort habe ich mich dann endgültig verliebt. Mein neues Lieblingsoutfit für diesen Sommer ist grün.

Die Kombination aus dem schlichten navy als Grundfarbe, mit den Highlights in Apple Green hat mir sofort zugesagt. Zuerst habe ich die Weste entdeckt und um diese herum mein Outfit zusammengestellt. Die Weste hat viele tolle Details. Die Reißverschlüsse und das Logo sind grün, ebenso das Innenfutter der Kapuze. Besonders gut gefällt mir, dass das Innenfutter gestreift ist und der Rand eine Spitze hat. Bislang habe ich noch keine Weste mit so einem Design gesehen und sie sagte mir sofort zu. Spätestens nach der Anprobe stand für mich fest, dass sie unbedingt in meinen Kleiderschrank einziehen muss.

Eine Weste kommt selten allein!

Da die Weste von der Grundfarbe her navy ist, schaute ich mich nach einem Unterteil in Apple Green um. Es gab verschiedene Poloshirts, aber auch T-Shirts. Mir war es wichtig, dass die Farbe aus den Details im Komplettoutfit nochmal auftaucht. Da ich am Stall Poloshirts einem normalen T-Shirt vorziehe, fiel die Wahl letztlich auf ein Poloshirt. Aber hier hat ja jeder etwas Spielraum, was einem besser gefällt.

So ergänzt sich das grüne Poloshirt perfekt durch passende Socken. Die Socken habe ich in einem kräftigen und farbenfrohen Ton gewählt, schließlich sollen die Highlights der Oberbekleidung auch durch die Socken unterstützt werden.

Nachdem ich das Outfit zusammengestellt hatte, ergänzte ich es noch durch passende Handschuhe und änderte die Detailfarbe meines Reithelms, sodass das Outfit vollständig wurde.

Ich bin wahnsinnig verliebt, wenn ich die Bilder anschaue. Wer mich kennt, weiß dass mein Gesamtoutfit im Alltag eher selten komplett harmoniert. Am Stall lege ich aber doch größeren Wert auf meine Kleidung, denn schließlich hat das Pony immer passende Outfits an und so muss man selbst ja schließlich auch gut aussehen.

Apple Green ist die perfekte Sommerfarbe. Das frische Grün erinnert an den Frühling und verbreitet gute Laune. Besonders die Kombination aus grün und navy sagt mir zu, da die Grundelemente sehr schlicht sind und das grün tolle Highlights setzt. Die Kombination ist auch für Leute die es lieber schlicht mögen gut geeignet, so lassen sich die auffälligen Socken auch gut durch einfarbige in navy ersetzen.

Das schöne ist, dass es leicht ist, auch das Pferd passend zu kleiden. Wem grün am Pferd zu gewagt ist, entscheidet sich einfach für Schabracke und Bandagen im schlichten navy. Selbstverständlich ist es auch möglich die Kleidung des Pferdes mit Details in Apple Green zu versehen.

Wir wünschen euch einen grünen Sommer.

Fliegendes Viehzeugs – Der Schutz fürs Pferd

16. Juni 2017 at 05:32

Der Winter ist endlich vorbei und die Temperaturen steigen, eigentlich ein Grund sich zu freuen, wenn da nicht die lästigen fliegenden Insekten wären. Egal ob beim Putzen, Reiten oder wenn das Pferd allein auf der Wiese ist, die Fliegen sind da und nerven. Während man beim Putzen oder Reiten die Möglichkeit hat die kleinen Biester ein wenig zu verscheuchen und das Pony und sich mit Fliegenspray einzusprühen, ist das Pferd in der restlichen Zeit den Fliegen ausgeliefert.

Auch wenn die Natur das Pferd mit Mähne und Schweif für den Kampf ausgerüstet hat, kann man die Pferde unterstützen. Nicht jedes Pferd hat einen langen Schopf, der die Augen frei hält. Viele Pferde haben nur kurze Haare und so machen sich die Fliegen an den Augen zu schaffen. Dies ist nicht nur lästig, sondern kann grade bei empfindlichen Pferden zu Augenreizungen führen. Wer weiß wo sich das Insekt aufgehalten hat, bevor es unserem Pferd in die Augen fliegt?!

Damit das Pferd weniger Stress hat und entspannt grasen kann, ist es sinnvoll dem Pferd eine Fliegenmaske zu besorgen. Amy wirkt deutlich entspannter seit ihr nicht mehr den ganzen Tag die Viecher um die Augen fliegen. Da die Prinzessin eh ein sehr empfindliches Auge hat, schützt die Maske sie gut.

Neben einer Fliegenmaske kann man dem Pferd für die Weide auch noch eine Fliegendecke besorgen. Diese schützt den größten Teil des Körpers vor Fliegen und Bremsen. Hier sollte man aber schauen, wie viel man investieren möchte, weil nicht jede Fliegendecke gleich robust ist. Einige Pferde neigen ja dazu ihr Equipment auf der Weide zu zerstören, also sollte die Wahl der Decke mit Bedacht getroffen werden.

Wir haben eine Fliegendecke und Maske von Epplejeck Reitsport.

Optisch schick und funktional

Zunächst einmal gefällt mir das Design sehr gut. Laut der Wissenschaft soll Zebramuster die nervigen Monster der Lüfte davon abhalten, die Pferde zu belästigen. Da es sich schwierig gestaltet, sein Pferd jeden Tag im Zebra-Look anzustreichen, macht es natürlich Sinn, einfach eine Fliegenschutzausrüstung im Zebra-Design zu nutzen. Diese ist schnell angezogen und schützt das Pferd so vor Fliegen. Sowohl Decke als auch Fliegenmaske sind sehr leicht und somit auch bei wärmeren Wetter gut zu tragen. Der Stoff der Decke fühlt sich samtig an. Bislang hatten wir eine ganz schwarze Fliegenmaske und ich muss sagen, für mein Empfinden hält das Zebra-Design tatsächlich mehr Viehzeugs ab.

Tolle Passform

Der Schnitt von Maske und Decke sind für uns optimal. Beide sitzen sehr gut und können ihren Zweck erfüllen. Die Decke war schnell angezogen und passte perfekt. Ich empfehle euch auf jeden Fall eine Decke mit Bauchgurten auszuwählen, da diese einfach einen viel besseren Halt haben. Bei einer Ausreitfliegendecke ist dies nicht nötig, aber wenn das Pferd mit der Decke allein gelassen wird, ist es für mich wichtig, dass ich die Sicherheit habe, dass die Decke nicht verrutscht. Die Maske hat eine weiche Polsterung an den Ohren. Die Decke hat auch ein Halsteil, welches dafür sorgt, dass das Pferd fast vollständig geschützt ist. Das Halsteil lässt sich mit Hilfe von Schlaufen am Halfter befestigen, sodass es nicht rutscht.

Ich war einfach hin und weg, mein Pony als Zebra zu sehen. Amy sah so unglaublich niedlich aus und ich hätte sie totknutschen können.

Um die warmen Temperaturen genießen zu können, ist es mir wichtig, dass mein Pferd vor der Arbeit einen angenehmen und entspannten Tag auf der Wiese verbracht. Mit den Produkten von Epplejeck bin ich sehr zufrieden. Während Amy die Fliegenmaske jeden Tag trägt, schaue ich bei der Decke wie die Gegebenheiten sind. Auf der Wiese trägt sie die deshalb nur an sehr insektenreichen Tagen, zum Spazieren gehen hingehen nutze ich sie wirklich gerne, da man so viel entspannter um die Felder schlendern kann.

Übrigens gibt es bei Epplejeck Reitsport vom 21.06. bis 27.06.17 tolle 20 % auf alle Fliegen- und Exemerdecken!

 

Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke im Juni

9. Juni 2017 at 06:03

Wie dem einen oder anderen aufgefallen sein dürfte, bin ich ein Fan von außergewöhnlichem Zubehör, im Sinne von möglichst farbenfroh und am besten mit Glitzer. Seit ich Amy habe, schaue ich mir gerne die aktuellen Pferde- und Reitertrends an. Ich finde es schön aufzufallen und habe Freude an bunten Sachen.

Zum Glück steht Amy ja auch fast jede Farbe, sodass ich immer wieder etwas Schönes für uns beide zum Anziehen finde, natürlich auch gerne im Partnerlook.

Ich möchte euch nun meine heutige Top 5 für diesen Monat vorstellen:

1) Springstar Jacke Juna

Schon beim Auspacken der Jacke viel mir die Kinnlade herunter. Mir gefällt die Jacke einfach unheimlich gut. Sie macht eine tolle Figur und grade für den Frühling ist die Blumenkapuze ein richtiger Hingucker. Ich muss mich immer noch überwinden sie tatsächlich mit in den Stall zu nehmen, weil ich sie viel lieber den ganzen Tag auch außerhalb der Pferdewelt trage.

2) Reitstiefel Steeds Favourite von Krämer

Mir haben schon immer Stiefel mit Schnürung zugesagt. Dieses schlichte Model mit einem absolut guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr zu empfehlen. Sie sind sehr bequem und ich komme grade beim Reiten wirklich gut mit ihnen klar. Mit ein bisschen Lack und Glitzer wären sie natürlich noch schöner. Dennoch begleiten sie mich zufriedenstellend durch meinen Reitalltag.

3) Haukeschmidt Arabella in braun

Nachdem mir dieses Handschuhmodel in schwarz schon so viel Freude bereitet hat, ist es nun auch noch in braun eingezogen. Neben der tollen Funktionalität machen die Handschuhe aber auch optisch etwas her. Ich trage die Handschuhe wirklich gerne. Grade an warmen Sommertagen sind sie der ideale Begleiter im Stall.

4) Felix Bühler Fliegenmaske

Die Fliegenmaske gefällt vor allem Amy sehr gut, weil sie die nervigen Biester von ihren Augen fernhält. Die Maske ist an allen Nähten weich gepolstert und dies verhindert das Scheuern. Vorne ist eine Auslassung für den Schopf, was bei Amys Haaren absolut von Vorteil ist. Die Maske sitzt super und ist leicht anzuziehen.

 

5) English Equestrian Socken

Die Socken gibt es mit zwei verschiedenen Mustern. Neben einem Fuchsmuster gibt es auch welche mit einem Pferd drauf. Ich finde die Motivsocken sehr süß und trage sie vor allem auf der Couch sehr gerne. So holt man sich ein Stück Ponyhof zu Hause ins Wohnzimmer.

Schaut doch auch nächsten Monat wieder bei „Farbenfroh und Glitzer – meine Lieblingsstücke“ vorbei.